Bertelsmann Party 2011 - 14. September 2011

Kreative und Prominente feiern in Unter den Linden 1 eine „legendäre Party“
Gastico Catering kümmert sich um das leibliche Wohl

„Die Mischung der Gäste macht einen solchen Abend erst richtig interessant – und hier bei Bertelsmann gelingt sie jedes Mal. Hier sind Menschen aus Kultur und Politik, aus Wirtschaft und Wissenschaft versammelt. Ich freue mich darauf, in der spannendsten Stadt Europas spannende Leute zu treffen.“ Diese Freude verspürte niemand Geringeres als Bundesaußenminister Guido Westerwelle – und er teilte sie mit mehr als 600 prominenten Gästen, die über einen langen Roten Teppich flanierten, um die alljährliche Bertelsmann Party in der Berliner Repräsentanz des Medienhauses zu feiern.

Dass die Bertelsmann-Party eine ausnehmend hohe Promidichte aufweist, hat sich natürlich längst unter den People-Journalisten der deutschen Hauptstadt herumgesprochen. Dementsprechend groß war das Gedränge der Kamerateams, Fotografen und Journalisten am Roten Teppich vor dem festlich beleuchteten Eingang des klassizistischen Gebäudes. Und ihre Erwartungen wurden nicht enttäuscht: Nacheinander flanierten zahlreiche bekannte Gesichter vorbei. Stars nahmen sich die Zeit für ein Foto und ein paar Fragen. Um nur ein paar der prominentesten Namen zu nennen: Schauspieler wie Kai Wiesinger, Hannes Jaenicke, Sebastian Koch, Ralf Moeller oder Veronica Ferres. Bekannte Moderatoren wie Thomas Gottschalk, Günther Jauch, Tom Buhrow oder Katja Burkhard und Sylvie van der Vaart. Und natürlich gehörte der Rote Teppich minutenlang Verona Pooth, Jette Joop, Top-Model Franziska Knuppe, den Boxweltmeistern Wladimir Klitschko und Axel Schulz sowie Star-Geiger David Garrett. Die Politik war unter anderem neben Bundesaußenminister Guido Westerwelle vertreten durch den FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle sowie den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und den SPD-Fraktionsvorsitzenden Frank-Walter Steinmeier.

Für das leibliche Wohl sorgten an diesem Abend übrigens das Team von Gastico Catering in Zusammenarbeit mit Caterings Best by InterContinental. Neben kleinen Leckereien, die im sogenannten „Flying Service“ angeboten wurden, waren im Haus insgesamt 15 Cateringstationen aufgebaut, an denen mehr als 50 verschiedene Gerichte aus regionalen Zutaten offeriert wurden. Bei so viel Kommunikation, Unterhaltung, Show und gutem Essen bildete sich rasch eine entspannte und fröhliche Atmosphäre, in der die Gäste ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden feierten.

Impressionen